Bergische Küche - Muzen

Unsere bergischen Urgroßmütter nahmen zum Muzen-Teig ….....

Lesen Sie den ganzen Text - - verfasst 2009-11-01 21:48 in Kategorie:

Bergische Küche - Möakenpott

Nach Wunsch kann man ein Glas Burgunder dazu trinken. ........

Lesen Sie den ganzen Text - - verfasst 2009-11-01 21:46 in Kategorie:

Bergische Küche - Mairedigzaus

Man erhitzt im Topf das Fett und röstet das Mehl oder den geriebenen Zwieback darin. ........

Lesen Sie den ganzen Text - - verfasst 2009-11-01 21:42 in Kategorie:

Bergische Küche - Kottenbotter

Kottenbotter: (auch „Wuppertaler“ genannt) im Vergleich zu „Hamburger“ oder „Bremer“ (Imbiß). ........

Lesen Sie den ganzen Text - - verfasst 2009-11-01 21:40 in Kategorie:

Bergische Küche - Koffedrenken

„Koffedrenken met allem Dröm on Dran“, .........

Lesen Sie den ganzen Text - - verfasst 2009-11-01 21:37 in Kategorie:

Bergische Küche - Koalmos

Den Grünkohl verliest man, indem man die dicken Stiele und groben Blätter entfernen. .......

Lesen Sie den ganzen Text - - verfasst 2009-11-01 21:34 in Kategorie:

Bergische Küche - Kappesschloot

Den Kohlkopf schneidet man halb durch. .........

Lesen Sie den ganzen Text - - verfasst 2009-11-01 21:31 in Kategorie:

Bergische Küche - Kanien

Nach altbergischer Art legt man Kaninchenfleisch 3 Tage in Essigbrühe. .........

Lesen Sie den ganzen Text - - verfasst 2009-11-01 21:28 in Kategorie:

Bergische Küche - Kalmesbetern

Nach Wunsch kann man auch Zucker zusetzen ; so erhält man für die Damen den „Gezuckerten Kalmesbettern“, den man mit Honig noch verfeinern kann. .......

Lesen Sie den ganzen Text - - verfasst 2009-11-01 21:26 in Kategorie:

Bergische Küche - Iserkoken

Eine 120 Jahre alte Handschrift gibt folgendes Rezept für den bergischen Iserkoken: .........

Lesen Sie den ganzen Text - - verfasst 2009-11-01 21:23 in Kategorie:

vorangehend nachfolgend