Cronenberger Anzeiger vom 26.07.2006

CRONENBERGER +++Telegramm+++

+++ Kunst entfaltet sich in einem besonderen Rahmen immer auf ganz außergewöhnliche Weise. Als eindrucksvolle Kulisse für eine Kunstausstellung stellte sich am Wochenende die „Alte Sudberger Schule“ an der Hintersudberger Straße dar. Mit Michaela Wellach, Thomas H. Eiffert und Mauritius Lozinski (v.re.) hatten Tina Diers und Uwe Kirchhoff, die seit 2002 Eigentümer des Traditionsgebäudes sind und es, bis zu ihrem Einzug im Jahre 2004, zwei Jahre lang liebevoll und aufwendig renoviert haben, drei junge Künstler eingeladen, die sonst als Ateliergemeinschaft im Elberfelder Luisenviertel arbeiten und ausstellen. Die Gemälde, Zeichnungen und Skulpturen sowie auch die Keramik- und Betonobjekte fügten sich dabei brillant in die großzügigen Flure, Treppenhäuser und Wohnräume, die aus den alten Klassenzimmern entstanden sind, ein. Doch auch außerhalb des über 100- jährigen Schulgebäudes sind die Arbeiten der ambitionierten Künstler beeindruckend und sehenswert, wovon man sich im Atelier in der Luisenstraße 96 überzeugen kann. +++

- verfasst 2006-07-26 18:12 in Kategorie:

Kommentare

Kommentare deaktiviert