Cronenberger Anzeiger vom 10. Oktober 2018

Sudbürger Stammtisch

Andreas Feicht zu Gast im Haus Schnee

Die Sudbürger konnten am vergangenen Freitag Andreas Feicht, den Vorsitzenden der Geschäftsführung der Wuppertaler Stadtwerke, zu ihrem Stammtisch im Haus Schnee begrüßen.

Bereits vor dem Vortrag des Vorstandsvorsitzenden der WSW-Unternehmensgruppe
wurde eine frohe Botschaft verkündet – die Überdachung der Busendhaltestelle Sudberg kommt 2019. In seiner Präsentation „Das Stadtwerk der Zukunft – Digital. Innovativ. Flexibel.“, widmete sich Feicht der Energie-, Wasser- und Verkehrspolitik der WSW von morgen.
Die für den Vortrag ausgewerteten Daten, wiesen hierbei ein überproportionales Interesse an Elektromobilität in Cronenberg aus sowie ein fünffach über dem Bundesdurchschnitt liegendes Interesse an Solaranlagen auf Cronenberger Gebiet.
Auch die geplante Ausdünnung der Buslinien zum Fahrplanwechsel im November wurde kurz angesprochen. Die den Sudberg anfahrenden Linien CE65 und 625 würden jedoch nur marginalen Änderungen unterliegen.
Abschließend wurden Fragen zu einzelnen Baustellensituationen beantwortet, die Cronenberg im Ganzen
ein Dorn im Auge sind.
Der Sudbürger Stammtisch wird am 2. November zum nächsten Mal zusammenkommen.


Andreas Feicht (Mitte), der Vorsitzende der Geschäftsführung der Wuppertaler Stadtwerke, stellte sich nach seinem Vortrag den Fragen der Sudbürger.

- verfasst 2018-10-12 17:35 in Kategorie:

Kommentare

Kommentare deaktiviert