Cronenberger Anzeiger vom 29. Januar 2014

Die Abrissarbeiten der Firma Hösterey an derSudbergerStraße wurden im neuen Jahr beendet. Wie es nun weitergehen könnte, ist Gegenstand einer Gesprächesrunde, zu der die Sudbürger heute Abend einladen.

Bauen III: Hösterey-Gelände

Schon seit vielen Jahren gibt es die Maschinenmesserfabrik Hösterey an der Sudberger Straße Ecke Schöppenberg nicht mehr und das brachliegende Firmengelände im Cronenberger Süden hat in dieser Zeit für mannigfaltige Diskussionen gesorgt. Art und Nutzung des Terrains und auch die Altlasten der industriellen Nutzung sind immer wieder Gegenstand der Gespräche gewesen.

Nach der Übernahme des Geländes durch einen Investor, der hier eine Wohnbebauung errichten möchte und dafür auch die Genehmigung bekam und vor allem aber nach dem Abriss der alten Brache ist das Projekt in diesem Jahr schon ein gutes Stück vorangekommen.
Dennoch gibt es offenbar noch weitere Fragen und Anregungen aus der Nachbarschaft, denn die Sudbürger, der Bürgerverein des südlichsten Wuppertaler Stadtteils, veranstalten dazu am heutigen Dienstag, dem 28.1.2014, „außer der Reihe“ eine zusätzliche Stammtisch-Runde. Los geht es um 18.30 Uhr im Haus Schnee, Oberheidt 64, mitten in Sudberg. Neben den Vertretern der Sudbürger werden auch der Investor, ein Gutachter und Vertreter der Stadt Wuppertal erwartet.

- verfasst 2014-02-01 18:18 in Kategorie:

Kommentare

Kommentare deaktiviert