Cronenberger Anzeiger vom 12. Oktober 2011

Cronenberger ++ Telegramm ++

+++ Neue Ruheplätze in Sudberg. Im Volksmund wird die Wiese südwestlich der Hintersudberger Straße „Fliegerwiese“ genannt. Von hier aus hat man einen phantastischen Ausblick ins Bergische Land Richtung Remscheid, der „ Stadt auf dem Berge“. Einige Jahre standen in der Nähe auch zwei Bänke, die durch Jugendliche, die sich hier treffen aber nicht aus Sudberg sind, mutwillig zerstört wurden. Dank der guten Zusammenarbeit mit der Forstabteilung der Stadt in der Händelerstraße in Person von Förster Jan Frieg stehen dort jetzt zwei neue sehr massive Bänke. Ermöglicht wurden die neuen Sitzgelegenheiten durch den Bürgerverein „Sudbürger“, der damit einem Wunsch vieler Sudberger entsprach. +++

- verfasst 2011-10-11 17:51 in Kategorie:

Kommentare

Kommentare deaktiviert