Cronenberger Anzeiger vom 03. August 2011

CRONENBERGER +Telegramm+

+++ „Die Cronenberger“ — den Namen darf man sich schon mal merken, „obwohl sich eigentlich nicht etwas wirklich Neues dahinter verbirgt“, sagen Rolf Tesche, Sabine Böttcher, Peter Vorsteher und Michael-Georg von Wenczowsky (v.li,), „denn wir haben uns auch so schon immer regelmäßig abgestimmt und gemeinsame Ideen und Meinungen entwickelt‘. Dennoch sind sich die vier Vorsitzenden der in Cronenberg beheimateten Bürgervereine sicher, dass „die Arbeitsgemeinschaft der vier Bürgervereine, mit ihren immerhin rund 1400 Mitgliedern, ein Gewicht darstellen sollte“. Ein Gewicht mit dem man zu gegebenen Anlässen gemeinsam auftreten kann, um mit einer Cronenberger Stimme zu sprechen.
Dabei sind sich die Vorstände durchaus bewusst, dass man in dem einen oder anderen Fall auch mit anderen Institutionen Cronenbergs, etwa der WiC oder der GCU, sinnvoll zusammenarbeiten kann und muss. Der Protest gegen die Schließung des Cronenberger Bürgerbüros und die gemeinsame Unterschriftensammelaktion war ein solcher Fall,
aber „sicher wird es auch weniger politische Themen geben, wo Cronenberger Zusammenhalt von Nöten ist“.

Ein Logo hat sich die AG auch bereits gegeben, dass die Idee „Der Cronenberger“ gut verdeutlicht, sind darin doch das für alle geltende Cronenberger Wappen und die Grenzen des gesamten Stadtteils, aber auch die Grenzverläufe der jeweiligen Ortsteile – Küllenhahn, Hahnerberg-Cronenfeld, Cronenberg und Sudberg – miteinander vereint. +++

+++ Zu einer ersten gemeinsamen Aktion laden „Die Cronenberger“ die Menschen herzlich ein. Unter dem Motto „Cronenberg entdeckt Wuppertal“ werden am 14. August und 18. September zwei Stadtrundfahrten durch die Bergische Metropole angeboten. Dabei umschließt die vierstündige (Bus-)Tour alle Wuppertaler Stadtteile von Vohwinkel im Westen bis hin zum östlich gelegenen Langerfeld. Anmeldungen für die Rundfahrt, zu einem Kostenbeitrag von 15 Euro, nimmt das Vermögenscenter der Cronenberger Sparkasse in der Rathausstraße entgegen. +++

- verfasst 2011-08-03 18:00 in Kategorie:

Kommentare

Kommentare deaktiviert