Wuppertaler Rundschau vom 24. November 2010

Ignoriert

(urs). Im Fall Hösterey ist die nächste Runde eingeläutet worden.
Nachdem sich der neue Besitzer des Geländes des ehemaligen Metall verarbeitenden Betrieb mehrfach nicht an vertragliche Vereinbarungen gehalten hat, ist nun eine Ordnungsverfügung ergangen. “Es ging in erster Linie um die notwendige Altlastenentsorgung. Hier hat sich der neue Eigentümer bislang nicht an die Absprachen gehalten”, berichtete Oberbürgermeister Peter Jung.

- verfasst 2010-11-24 20:42 in Kategorie:

Kommentare

Kommentare deaktiviert