Cronenberger Woche vom 21./22. Mai 2010 Seite 1

Liebe Leser

A bendtermine sind für einen Dorf-Journalisten nichts Besonderes doch dieser hatte einen nicht erwarteten Freude-Faktor. Nicht weil es dabei über die CW-Landesgrenzen hinaus ging, wobei das bei Hasten ja relativ zu sehen ist:
Das in Schheßungsge fahr schwebende Werkzeugmuseurn war der Grund, warum die Dörper Bürgervereine auf die andere Morsbach-Seite baten. Auch weil das Museum ein Kleinod ist. vor allem ein Gewinn war der Termin aber weil das Bürgervereins-Treffen kulinarisch flankiert wurde.
Auf das fortgesetzte Interesse des ausgehungerten Kollegen Koke stieß insbesondere eine Platte: kleine Schnitzelchen von Sudburger-Vizin Corinna Schlechtriem – diese Panade‘ Geradezu als Fügung erwies sich, dass Koke einen Platz in Reichweite der Schlechtriem-Schnitzel erwischte – von der Panade ist schließlich abhängig, ob sich ein Tag am Abend loben lässt…
Sicher ist, dass der Kollege Kake ganz fest an der Seite derjenigen steht. die für den Museumserhalt kämpfen. Aber jetzt glauben Sie bitte nicht. nur wegen der krossen Schlechtriem-Kruste,
Ihre
Cronenberger Woche

- verfasst 2010-05-23 14:04 in Kategorie:

Kommentare

Kommentare deaktiviert