Bergische Küche - Hemel on Äd

Hemel on Äd

Zur Zubereitung von „Hemel on Ad“ nahmen unsere Urgroßmütter

zwei Pfund mehlig kochende Kartoffeln,
anderthalb Pfund Äpfel (Boskop sind sehr geeignet)
50 g Fett (halb Speck und halb Schmalz),
Salz und Zucker zum Würzen.

Die geschälten und gewaschenen Kartoffeln werden in Salzwasser gekocht. Man nimmt dabei gerade so viel Wasser wie nötig und nicht soviel Salz wie sonst. – Die Äpfel schält man und schneidet sie in Stücke. In einer Pfanne läßt man Speckwürfel aus, fügt dann das Schmalz hinzu und erhitzt es. – Sobald die Kartoffeln beinahe weich gekocht sind, gibt man die Apfelstücke und das heiße Fett hinzu. Nach dem Garen zerrührt ( !) man alles zu einem dicklichen Mus und Würzt nach Geschmack mit Salz nach und mit etwa einem Eßlöffel Zucker.
Blutwurst schneidet man dicke Scheiben und brät sie von beiden Seiten in der Pfanne braun, zusammen mit Speckwürfeln und Zwiebelscheiben. „Blotwuascht-Dalersch“, Zwiebeln und Speckwürfel werden auf dem Mus serviert.

- verfasst 2009-11-01 21:18 in Kategorie:

Kommentare

Kommentare deaktiviert