Bergische Küche - Hammelbroden

Hammelbroden

Der altbergische Hammelbroden verlangt nach folgenden Zutaten:

375 g Hammelfleisch,
1 gestrichenen Teelöffel Salz,
2 Prisen Pfeffer,
1 gestrichenen Eßlöffel Mehl,
¼ l Wasser,
25 g Fett (halb Butter, halb Speck),
2 große Zwiebeln
(nach Wunsch 2 frische Knoblauchzehen),
½ Lorbeerblatt,
2 Nelken,
Dragon.

Das Hammelfleisch wird tüchtig geklopft. Dabei sollte man das Fett nicht entfernen. Danach wäscht man das Fleisch und trocknet es mit einem sauberen Tuch ab. Dann reibt man es mit Salz und Pfeffer ein. Im Bratentopf läßt man dünne Speckscheiben aus und erhitzt die Butter. Nun gibt man das Fleisch in das heiße Fett und brät es von allen Seiten gut an. Danach fügt man Mehl und zerschnittene Zwiebel hinzu und röstet beides gelb. Nachdem man das halbe Lorbeerblatt beigelegt hat, gießt man schnell von der Seite das kochende Wasser bei. Jetzt gibt man 2 Nelken und Dragon (möglichst frisch) hinzu, deckt man den Bratentopf zu und läßt den Hammelbroden je nach Art des Fleisches 1 bis 2 Stunden langsam schmoren. Während dieser Zeit muß man den Braten häufig begießen und etwa nach der Hälfte der Garzeit einmal umwenden. Wenn nötig, gießt man kochendes Wasser nach. Will man eine dunkle Bratensoße erzielen, gibt man vor dem Aufgeben etwas Zuckerkulör dazu.

- verfasst 2009-11-01 21:09 in Kategorie:

Kommentare

Kommentare deaktiviert