Bergische Küche - Andiewenschloot

Andiewenschloot

1 große Endivie
2 große Pellkartoffeln
1 große Zwiebel
4 Eßlöffel Salatöl
3 Eßlöffel Kräuteressig
1 gestrichener Teelöffel Salz
2 Prisen weißer Pfeffer
1 Prise Zucker

Zuerst kocht man die beiden Kartoffeln mit der Schale in 1 ½ l Wasser mit 1 Teelöffel Salz. Dann verliest man den Salat, schneidet ihn in sehr feine Streifen, wäscht ihn schnell und stellt ihn in ein Sieb zum Abtropfen hin. Danach bereitet man aus gehackter Zwiebel, Öl, Kräuteressig, Salz, Pfeffer und Zucker in der Schüssel eine Tunke für den Andiewenschloot. Sobald die Pellkartoffeln gar sind, schüttet man sie ab, pellt sie und reibt sie, solange sie noch warm sind. Dann vermischt man den Salat, die geriebenen Kartoffeln und die Tunke miteinander. – Bis zur Mahlzeit sollten nun nicht mehr als 10 Minuten vergehen. Altbergischer Andiewenschloot auf andere Weise: Man bereitet aus Speckwürfeln, gehackter Zwiebel, Mehl und Wasser in der Pfanne eine warme Salattunke und würzt sie mit Salz, Pfeffer, Weinessig und Zucker nach Geschmack, gibt die geriebenen Pellkartoffeln und den abgetropften Salt in die heiße Tunke und vermischt alles gut miteinander.

- verfasst 2009-11-01 20:20 in Kategorie:

Kommentare

Kommentare deaktiviert