Bergischer Ring e.V. - Sonntag auf ExtraTour! - Ein Projekt der Regionale 2006

Liebe Gäste, Partner, Freundinnen und Freunde des Bergischen Ring!

Am Sonntag soll es schön werden, sagt der Wetterbericht, und beim Bergischen Ring gibt es wieder „Lebendige Museen, Historische Straßenbahnen und Wandern“:

1. Wülfingmuseum – Die Historische „Textilstadt Wülfing“ in Radevormwald-Dahlerau
Am Sonntag ist das Wülfingmuseum zum letztenmal in der Saison 2008 geöffnet!
Von 11:00 – 17:00 Uhr. Am Sonntag heißt es „Textile Folterkammer“ – Fachleute unseres Mitgliedsvereins Johann Wülfing & Sohn Museum zeigen Ihnen, wie Stoffe auf
Qualität, auf Herz und Nieren geprüft wurden. Nach der Demonstration wissen Sie, was man mit „Pillingstester“, „Garnweife“ und „Drehungszähler“ machen kann. Beginn der
Führungen: 11:15, 13:15, 15:15 Uhr. Dazu Kaffee und Kuchen vom Feinsten.
www.wuelfingmuseum.de

2. Museum Lokschuppen – Die Geschichte der Ersten westdeutschen Eisenbahn Erkrath-Hochdahl; Ziegeleiweg 1-3, in unmittelbarer Nähe des S-Bahn-Haltepunktes.
Am Sonntag öffnet das Museum von 11-17 Uhr zum letzten Mal in diesem Jahr seine Tore!
Das Archiv hat zu diesem Anlass den Flohmarkt mit vielen neuen Bahnartikeln bestückt. Angefangen von Buchfahrplänen über Eisenbahnzeitschriften und -vorschriften bis hin zu Zugschlusslaternen und Kursbüchern ist alles da, was Liebhaber interessiert.
Auf Wunsch werden an diesem Tag kostenlose Führungen durch das Museumsgelände, einschließlich der Wartungshalle angeboten.
Mein Tipp: Verbinden Sie einen Besuch im „Lokschuppen“ mit dem Besuch unseres Partners, des Neanderthal Museums; dazwischen liegt ein Spaziergang von etwa 20 Minuten durchs Neandertal.

3. Tuchmuseum Lennep – Die Geschichte der alten Bergischen Woll-Metropole Hardtstraße 2; gegenüber dem Röntgen-Museum. Von 14:00 (!) bis 17:00 Uhr.
Sonderausstellung „Die T-Shirt Kunst des H.J. Schmidt“.
Mein Tipp: Besuchen Sie auch die Lenneper Altstadt – das „Bergische Rothenburg“ – und das neugestaltete Deutsche Röntgen-Museums.
www.tuchmuseum-lennep.de

4. Bergische Museumsbahnen – Die Historischen Straßenbahnen in Wuppertal-Kohlfurth
Fahren Sie mit den Historischen Straßenbahnen durchs romantische Kaltenbachtal, eines der schönsten bergischen Freizeit- und Wandergebiete. Für das leibliche Wohl
sorgen ‚oben’ das Naturfreundehaus und ‚unten’ Strandcafé und Café Hubraum.
Fahrplan: Kohlfurther Brücke ab 10:40 bis ca. 17:20 Uhr; ca. alle 30 Minuten
www.bmb-wuppertal.de

5. Manuelskotten – Der letzte wassergetriebene Wuppertaler Schleifkotten
Direkt an der Strecke der Historischen Straßenbahnen – 11:00 – 17:00 Uhr – Führung und Demonstration der Maschinen www.bergisches-staedtedreieck.de/manuelskotten

Mit freundlichen Grüßen, man sieht sich

Ihr Hans Joachim de Bruyn-Ouboter;
Vorsitzender des Bergischen Ring e.V.

- verfasst 2008-09-25 19:45 in Kategorie:

Kommentare

Kommentare deaktiviert