Cronenberger Woche vom 13./14. Juni 2008 Seite 6

Brücke: Zu knapp kalkuliert

Sanierung des Denkmals wird eine runde Million Euro teuer.

Kohlfurth. Jetzt ist es raus, warum sich die Ausschreibung für die Sanierung der Kohlfurther Brücke verzögerte: Die in der Ausschreibung angesetzten Kosten waren schlicht zu knapp kalkuliert. Statt der veranschlagten 785.000 Euro soll die Sanierung des Denkmals nun 977.000 Euro teuer werden – 192.000 Euro mehr als ursprünglich vorgesehen, das sind satte 25 Prozent.
Der Kostensprung war bei der ersten Ausschreibung der Brücken-Arbeiten deutlich geworden. Anhand der Gebote hatte sich herausgestellt, dass die veranschlagten Kosten von rund 785.000 Euro nicht ausreichen. Der eigentlich für April vorgesehene Sanierungsstart wurde daraufhin verschoben – nicht zum ersten Mal. Als Grund für die Kostenexplosion gibt die Stadt gestiegene Preise im Stahl- und Massivbau an.
Weil die Mehrkosten – neben Wuppertal – auch vom Land und der Nachbarstadt Solingen getragen werden, waren in den vergangenen Wochen entsprechende Gespräche notwendig. Bevor eine neue Ausschreibung starten kann, muss der Rat am 23. Juni den Zuschlag bei den Kosten aber zunächst absegnen. Klappt das, rechnet die Verwaltung mit einem Baubeginn noch im Herbst 2008. Eine Fertigstellung der Brücke wäre dann frühestens Ende 2009 zu erwarten. Bei Prognosen zu dem Projekt ist allerdings mittlerweile Vorsicht angeraten…

- verfasst 2008-06-13 20:09 in Kategorie:

Kommentare

Kommentare deaktiviert