Wuppertaler Rundschau vom 25. April 2007

Tradition. “Früher hat es jedes Jahr ein Osterfeuer gegeben”, erinnert sich der Sudberger Bürgervereinsvorsitzende Frank van Balen, “dann ist diese Tradition irgendwie eingeschlafen.” Im Zuge der Bürgervereinsbildung in Sudberg wurde das gemütliche Beisammensein mit Nachbarn und Freunden aber wiederbelebt. In diesem jahr fand nun am Karsamstag das zweite Osterfeuer in Sudberg statt. Wie schon 2006, fanden sich auf dem Gelände an der alten Sudberger Volksschule auch diesmal rund 200 Nachbarn zum Klönen und Feiern ein. Mit Grillwürstchen und kühlen Getränken ausgestattet, wurde am prasselnden Großfeuer bis in die späten Abendstunden das Sudberger Wir-Gefühl gepflegt.
Fotos: Eduard Urssu

- verfasst 2007-04-26 19:46 in Kategorie:

Kommentare

Kommentare deaktiviert