Cronenberger Anzeiger vom 21. Februar 2007

Cronenberger ++ Telegramm ++

+++ Auf den Aufruf des Cronenberger Heimat- und Bürgerverein hin, Vorschläge zur Entwicklung des Grundstücks neben der Ref. Kirche zu machen, haben jetzt auch die Cronenberger Bezirksjugendräte – reagiert. Bei einem Infoabend unterbreiteten sie den Vorschlag eines Grundstücktausches: Für das Grundstück neben der Kirche soll die Stadt Wuppertal der Kirchengemeinde ein für einen Spielplatz vorgesehenes Areal an anderer Stelle in Cronenberg überlassen, um im Bereich der Ortsmitte die Möglichkeit für die Gestaltung einer multifunktionalen Versammlungs-Fläche, evtl. mit Spielplatz und Gebäude, zu behalten, Dies insbesondere vor dem Hintergrund, dass bei einer Baumaßnahme im Bereich Unterkirchen, mit einem Discounter und einer Sporthalle, der dortige Spielplatz in großen Teilen, wenn nicht sogar ganz, weichen müsste. Bei Rolf Tesche vom CHBV und Bezirksvorsteherin Ingeborg Alker stieß der Vorschlag nicht auf Ablehnung, Ob ein solches Vorgehen überhaupt möglich ist, konnte Peter Krieg vom Stadtbetrieb Jugend und Freizeit an diesem Abend jedoch nicht beantworten. Volker Heuwold, Friedhofskirchmeister und Mitglied des Bevollmächtigtenausschuss der Kirche, wird den Kirchenausschuss über den Vorschlag ins Bild setzen. Bei der nächsten Sitzung der Bezirksvertretung werden die BJler den Tauschvorschlag als Antrag einbringen. +++

- verfasst 2007-02-22 11:30 in Kategorie:

Kommentare

Kommentare deaktiviert